Aktivierungsmittel

SimA-Kurs

SimA 50+ bedeutet Selbständigkeit im Alter. Es ist Hilfe zur Selbsthilfe und ein Vorsorgeprogramm zum Erhalt der Selbständigkeit und Lebensqualität im höheren Lebensalter. Mit einem speziellen, wissenschaftlich geprüften Gedächtnistraining und Bewegungstraining ist SimA für alle Altersgruppen ab 50 Jahren geeignet.

SimA-P

folgt wissenschaftlich- rehabilitativen Grundsätzen und wird im Rahmen der psychosozialen Betreuung nach dem Sozialgesetzbuch XI eingesetzt. Es ist für kognitiv beeinträchtigte und demenzkranke Menschen in Pflegeheimen.

Gedächtnistraining

Gedächtnistraining verbessert nachweislich die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns. Gedächtnistraining bezieht die Sinne und beide Gehirnhälften mit ein und das führt zu einer Steigerung der allgemeinen Lernfähigkeit.

Musikalische Stunden

Musikalische Stunden haben einen hohen Erinnerungswert. Dazu gehören das Musizieren, Singen, Bewegen und Hören. Der Schwerpunkt liegt in der Verankerung und Bedeutung von Liedern und Melodien. Verschiedene Mittel über Musik setze ich bei diesen Stunden ein.

Seniorengymnastik

Seniorengymnastik ist eine gezielte, auf ältere Menschen abgestimmte Trainingsart mit unterschiedlichen Bewegungsübungen. Damit werden die Muskeln aufgebaut, das Herz- Kreislaufsystem angeregt, Gelenke in Bewegung gehalten, das Gleichgewicht trainiert und die Bewegungsfähigkeit bleibt länger erhalten. Eine Sturzprävention wird damit erreicht.

Erinnerungsarbeit

Bei der Erinnerungsarbeit habe ich ein spezielles Koffersystem entwickelt. Thematisch gesammelte Gegenstände sind die Grundlage, mit denen ich die Erinnerungen in die Gegenewart bringe.

Biographiearbeit

Die gesprächsorientierte Biographiearbeit umfasst Einzel- und Gruppengespräche. Die aktivitätsorientierte Biographiearbeit umfasst ausführende Tätigkeiten als Einzelperson oder in der Gruppe. Beides dient der Förderung von Persönlichkeitsentwicklung und Lebensqualität.

Gesprächsführung

Gesprächsführung ist die Basis für Kommunikation. Die Anwendung bei Einzelgesprächen ist die Krisenbewältigung. Für Gruppen findet die Gesprächsführung in Art z. B. einer Erzählrunde statt. Bei der Gesprächsführung lenke ich zielorientiert das Gespräch auf das Wesentliche. Es kann von der Gruppe oder von mir benannt werden. Bei der Demenz setze ich Validation ein, eine spezielle Art der Gesprächsführung.

Sterbebegleitung

Über 80% der Menschen möchten zu Hause sterben.
Sterbebegleitung stellt für alle Beteiligten eine hohe, psychische und emotionale Belastung dar. Tod und Sterben werden oft im Alltag verdrängt. Bei der Sterbebegleitung setze ich als Schwerpunkt die Basale Stimulation ein.